gik - Gesellschaft fr integrierte Kommunikationsforschung

GIK Werbewirkungsforschung 2016 „best for tracking“

Kreativtracking

  • Werbemitteltests zur Messung der Aufmerksamkeitsstärke und Durchsetzungskraft von Anzeigen und Onlinemotiven
  • Breites Spektrum an Kennzahlen zur Werbemittel-Beurteilung


Datenerhebung

  • Online-Befragung (Panel) von jeweils 400 Personen
  • Pro Monat mindestens 60 Motive (720 Motive pro Jahr), davon 50 Print- und 10 Online-Motive


Kriterien für die Aufnahme von Motiven

  • Ab 1/3 Seiten und gängige Online-Formate inkl. Bewegtbild
  • Zwei Monate vor Befragungswelle in mindestens einem Lizenzangebot erschienen
  • Mindest-Bruttospendings 100.000 Euro im Schaltmonat


Veröffentlichung

  • Monatlich über eine Online-Datenbank

Markentracking

  • Kontinuierliches Werbewirkungstracking von über 380 Marken, Modellen und Produktlinien aus 9 Branchen
  • Markenwahrnehmung, -bewertung und diverse Key-Performance-Indikatoren (KPIs)
  • Erhebung der Mediennutzung (PZ, Online, TV, TZ, Radio und Plakat) und Verrechnung mit eingesetzten Mediaplänen
  • Analyse der Kampagnenwirkung und des Wirkungsbeitrages der eingesetzten Medienkanäle


Branchen

Automotive (Dachmarken und Modelle)
Health
Fashion
Finance (Banken & Bausparkassen/Versicherungen)
Beauty (Dachmarken und Produktlinien)
Electronics & Communications
Retail
Food & Beverage
Mixed


Datenerhebung

  • Online-Befragung (Panel) mit 14.000 Befragten pro Jahr und Branche, davon 4.000 mit technischer Messung der Onlinenutzung

Kriterien für die Aufnahme von Marken

  • Mind. 2 Mio. Euro Brutto-Spendings, davon min. eine Million Euro in Print (zzgl. Referenzmarken)
  • Insgesamt können im b4t Markentracking max. 380 Marken, Modelle und Produktlinien berücksichtigt werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass aufgrund der Fragebogenkapazität und Interviewlänge nicht alle gemeldeten Marken, die den Kriterien entsprechen, berücksichtigt werden können. Nach einer sorgfältigen Prüfung informieren wir Sie zeitnah, ob wir Ihre Marke berücksichtigen können.


Veröffentlichung

  • Vierteljährlich über die gängigen Zähltools oder als Rohdatensatz

AdValue-Modell


AdValue-Modell

  • Ex-Post-Vergleich der KPI-Werte von Personen „mit Kontakt“ vs. „ohne Kontakt“ über bestimmte Medien
  • Bereinigung um Zielgruppeneffekte = „reine“ Kampagnen- und Medienkanaleffekte

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website: www.b4t.media

© GIK | Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung